NEW HAMBURG Festival 2014

PROBLEM IMMOBILIE

Ein Hearing zu unzumutbaren Wohnverhältnissen auf der Veddel

Häuser und Wohnungen in schlechtem Zustand, Sanierungs- und Instandsetzungsstau, zerbrochene Fensterscheiben, kaputte Eingangstüren. Der Stadtteilbeirat konstatiert „Fälle starker Verwahrlosung von Wohnraum“. Bewohner berichten von Ungeziefer und bekommen Kündigungen, wenn sie sich beschweren. Die Leute auf der Straße raunen von überfüllten Wohnungen. Die Wohnblöcke in der Straße „Am Gleise“ sind das, was man landläufig ‚Problemimmobilien‘ nennt. Seitens der Mieterinnen und Mieter gibt es kaum wahrnehmbare Versuche, die Lage zu verbessern – was viele Gründe haben kann: Sei es, dass sie als MigrantInnen mit ungeklärtem Aufenthaltsstatus ,unentdeckt‘ bleiben müssen – und damit auch ausnutzbar sind – oder dass sie arm, krank oder mit anderen Problemen belastet sind.

Höchste Zeit also für ein Hearing, in dem MieterInnen, PolitikerInnen, BehördenmitarbeiterInnen und ExpertInnen in Sachen Immobilienwirtschaft, Mietrecht, Migration und Prekaritat zusammenkommen. Wir wollen die drängenden Fragen zur Sprache bringen: Worauf basiert das Geschäftsmodell solcher Immobilien? Wie sollten Behörden und Politiker agieren bzw. was können sie tun? Was können MieterInnen machen, wie können sie sich organisieren? Wie könnte gar eine Kommunalisierung solcher Hauser aussehen? Und wie lassen sich bei alledem die Interessen jener Betroffenen wahren, die nicht so einfach aus dem Schatten treten können?

MIT Jens Hardel (Stadtplanung, Stadtteil-Aktivist), Andreas Jasiulek (Recherche Wohnen aus migrantischer Perspektive), Wilfried Lehmpfuhl (Mieterverein zu Hamburg), Lisa Morgenschweis (Sozialwissenschaftlerin), Dr. Vassilis Tsianos (Migrationsforschung)

UND BewohnerInnen, PolitikerInnen und BehordenmitarbeiterInnen

KONZEPT UND MODERATION Christoph Twickel

WORKSHOP ANMELDUNG UNTER POST@NEW-HAMBURG.DE, TEL. 040.24871.113
SO 5/10, 11-16 UHR
ÖFFENTLICHE PRÄSENTATION DER ERGEBNISSE UND PODIUM: 17 UHR
ORT: IMMANUELKIRCHE, CAFÉ

EINTRITT FREI