NEW HAMBURG Festival 2014

SONGS OF GASTARBEITER

Es sind Lieder vom Heimweh, Am-Rande-Stehen, Niemals-Ankommen. Viele GastarbeiterInnen haben in den 70ern und 80ern mit ihren Liedern den Deutschen den Spiegel vorgehalten. Doch die haben nicht zugehört. Bis jetzt: Imran Ayata und Bülent Kullukcu, der eine Schriftsteller, der andere Theaterregisseur, Galerist und Musiker haben die Songs für eine Compilation ausgegraben. Sie wühlten in Archiven, durchforsteten die Musiksammlungen ihrer Eltern und Bekannten, nervten Freunde und Fremde, um die Songs der ersten Einwanderergeneration zu finden. Das Ergebnis: Über hundert Lieder ‚Made in Almanya‘, eine musikalische Reise, die von den ersten Jahrzehnten der Einwanderung in Deutschland handelt. Die SONGS OF GASTARBEITER.

Für NEW HAMBURG entwickeln Imran Ayata und Bülent Kullukcu eine theatrale Performance, die den Songs und ihren Geschichten auf der Veddel nachspürt. Mit MusikerInnen von der Veddel und anderen Gasten.

OZAN ATA CANANI „Wer sind diese Gastarbeiter und wo gehören ihre Kinder eigentlich hin?“, fragt Ozan Ata Canani, der 1975 als Zwölfjähriger nach Deutschland kam und seitdem in Nordrhein-Westfalen lebt. In seinen Liedern – viele von ihnen mit deutschen Texten – geht es immer wieder um die Lebensbedingungen von EinwanderInnen in Deutschland. Nachdem der große türkische Protestsänger Cem Karaca 1987 aus seinem deutschen Exil in die Türkei zurückkehrte, spielte Ozan Ata Canani mit dessen Formation „Die Kanaken“. Atas Lied „Deutsche Freunde“ eröffnet die Compilation SONGS OF GASTARBEITER famos. Eine eindringliche Stimme, ein kluger Text, ein eigenwilliger Elektrosaz-Klang – dieses Lied ist ein Ohrwurm aus einem ungeschriebenen Kapitel deutscher Musikgeschichte.

PROJEKTLEITUNG Imran Ayata, Bulent Kullukcu E-SAZ/GESANG Ozan Ata Canani SAITENINSTRUMENTE/GESANG Derya Yıldırım ORGEL Axel Oliveres DRUMS/PERCUSSION Greta Eacott QUERFLÖTE Antonin Voyant BASS Andrea Piro

DANACH: DJ-SET VON AYKU (Imran Ayata und Bülent Kullukcu)

TERMIN: FR 17/10, 20 UHR
ORT: IMMANUELKIRCHE
KARTEN: 7/3 EURO, VORVERKAUF HIER