NEW HAMBURG Festival 2014

MEIN LEBEN UND ICH

In der Grund- und Stadtteilschule auf der Veddel wird Ankunft tagtäglich gestaltet. In den sogenannten ABC- bzw. internationalen Vorbereitungsklassen werden Kinder und Jugendliche unterrichtet, die in Deutschland erst einmal Sprache und Kultur ihrer neuen Heimat kennenlernen. MEIN LEBEN UND ICH möchte gemeinsam mit SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern einen künstlerischen Einstieg in das neue Leben erproben. Das Projekt der TheaterpädagogInnen des SchauSpielHauses bringt bei NEW HAMBURG unterschiedliche KünstlerInnen aus verschiedenen Teilen Hamburgs mit den AkteurInnen der Schule zusammen. Gemeinsam wollen sie die Veddel mit künstlerischen Aktionen, die Spaß machen, ,überfallen‘ und neue Wege der Kommunikation und des Sich-Sichtbar-Machens gehen. Orientiert an den Lebenswelten der Kinder und Jugendlichen wird ein theatraler Bezug zum Stadtteil aufgebaut, der über das Projekt hinaus Wirkung zeigt.

PROJEKTLEITUNG: Michael Müller, Marie Petzold (Theaterpädagogik DeutschesSchauSpielHausHamburg), Susann Hoffmann, Ludmilla Stumpf, Lyudmyla Volkova (Lehrerinnen, Schule auf der Veddel) MITARBEIT Annemieke Döring

MIT Zeynep Miray Akbulut, Sasho Donchev Aleksiev, Meray Aylinova Ahmedova, Ceamer Bechir, Rilind Djemaili, Rinor Djemaili, Morched Dridi, Pedro Gomes dos Santos, Mariem Hamoudi, Umut Ibram, Simona Isaeva, Eliz Erkanova Ismailova, Tamer Kadirov, Diana Martins Torrao, Kevin Suarez Mejia, Yusein Fariz Myumyun, Kelly Steffany Osorio Toledo, Joffre Penafiel Jaramillo, Merhawi Teklemareyam

MEIN LEBEN UND ICH ist ein NEW HAMBURG-Kooperationsprojekt des Deutschen SchauSpielHauses Hamburg mit der Schule auf der Veddel.

 

MEIN LEBEN UND ICH: WUNSCHMASCHINE

Unter professioneller Anleitung entwerfen und bauen die Schulkinder eine Wunschmaschine. Zunächst überlegen wir, was die Maschine leisten soll. Das heißt, wie können die Wünsche in die Maschine eingegeben, und wie können sie dann auch erfüllt werden? Was ist nötig, um Wunsche kreativ und mit theatralen Mitteln zu erfüllen?

TERMINE: DI 8/10, 14.30 UHR
ORT: IMMANUELKIRCHE
DO 9/10
ORT: SCHULE AUF DER VEDDEL
EINTRITT FREI

 

MEIN LEBEN UND ICH: KLANGWELTEN – WELTKLÄNGE – MUSIKÜBERFÄLLE

Was haben wir für Lieder? Was gibt es für Klänge? In uns, in der Stadt, in unserem Land, in unserer Welt? Die Kinder entwickeln unter professioneller Anleitung kleine musikalische Überfalle im Stadtteil. Plötzlich tauchen sie an der S-Bahn, vor der Kirche oder dem Supermarkt auf und musizieren. An diesen Tagen heißt es deshalb: Augen und Ohren offenhalten! Bei den geplanten Festen und Veranstaltungen von NEW HAMBURG werden sie als großer musikalischer Zug beteiligt sein. Musiküberfalle und Umzüge schaffen ohne viele Worte Verbindungen zwischen den Kindern und den Menschen im Stadtteil.

TERMINE: DI 7/10, DO 9/10
ORT: STADTTEIL
EINTRITT FREI

 

MEIN LEBEN UND ICH: KÖNIG UND KÖNIGIN VON DER VEDDEL

Wir stellen uns vor, dass die Veddel einmal ein Königreich war. Nun kehren die Nachfahren der adeligen Familie in ihre Heimat zurück. Niemand scheint sich zu erinnern, wie die Könige hießen oder wohin sie gegangen sind. Die Kinder erfinden also ihre Königsfamilie. Die Königskinder sind neugierig zu erfahren, wie es in ihrem ehemaligen Reich aussieht. Sie ziehen ihre königlichen Kleider an und spazieren durch den Stadtteil ihrer Vorfahren. Sie grüßen ihr Volk und besuchen Orte, wo eingekauft, gelernt, gefeiert oder sich versammelt wird. Wie wird das Volk reagieren? Sind sie willkommen? Gibt es noch Königsgetreue und Königsgegner? Gibt es womöglich Willkommensgeschenke für die heimkehrenden Nachfahren? Der Tag endet in einem königlichen Essen an einer feinen Tafel.

TERMINE: 2/10, 9/10
ORT: STADTTEIL
EINTRITT FREI